Istanbul

 
     
 


Auf zwei Kontinenten gelegen, vom Marmara-Meer, dem Goldenen Horn und dem Bosporus gleichsam in drei Städte geteilt. Stanbul, Beyoglu und Üsküdar, ist Istanbul seit seiner Gründung stehts einer der großen Begegnungspunkte der Welt gewesen. 
Die Stadt ist nicht nur der kommerzielle und kulturelle Brennpunkt der Türkei, sondern auch eine heilige Stätte für Moslems und Christen zugleich. Istanbul blickt auf eine bewegte Geschichte zurück: sie war die stolze Hauptstadt dreier Reiche, des Römischen, Byzantinischen und Osmanischen. Die Vergangenheit spricht aus unzähligen Zeugen. die Hagia Sofia, die Blaue Mosche und die Schätze des Serail, der alten Residenz des Sultans. 
Heute ist Istanbul eine pulsierende und moderne Metropole, reich an Widersprüchen, der Tradition verpflichtet und offen für neue Entwicklungen. Die mächtigen Brücken über den Bosporus symbolisieren die Position Istanbuls als Bindeglied zwischen Orient und Okkzident.


Yeni Camii
Eine Bilderbuchansicht, wie man sich Istanbul vorstellt. Im Nebel taucht über den Dächern des Großen Basars die Yeni Camii, eine der klassischen Moscheen, auf.

 

Hagia Sofia
Die Hagia Sofia, als Kirche erstmalig 532-537 erbaut, wurde später in eine Moschee umgewandelt und verfügt über die größte Kuppel der Welt. Sie thront, großartig vom Meer her zu sehen, auf einem Hügel im Zentrum des alten Byzanz als die Kirche "zur göttlichen Weisheit".

 

Yeni Valide Camii
Eines der letzten Beispiele für den klassischen osmanischen Stil stellt die Moschee Yeni Valide Camii dar. Ahmet III. widmete den Bau seiner Mutter, von daher der Name "Neue Moschee der Sultaninmutter".

 

Ortaköy Camii und Bosporusbrücke
Kurz vor der ersten Bosporusbrücke duckt sich die Ortaköy Camii, ein neobarockes Werk aus dem Jahr 1854. Die riesige Bosporusbrücke verbindet das europäische mit dem asiatischen Ufer.

 

Friedhof hinter der Süleyman-Moschee
Im Friedhofsgarten hinter der Süleyman-Moschee befinden sich die Türben (Gräber) des Sultans Süleyman des Prächtigen und seiner Gattin.

 

Brunnen im Topkapi Sarayi
"Nie hat menschliche Kunstfertigkeit einen Herrschersitz lieblicher erschaffen" heißt es in einer alten osmanischen Chronik. Gemeint ist der Sultanspalast Topkapi Sarayi, wo sich auch dieser Brunnen befindet.

 

Ornamentik im Großen Basar
Die türkische Kunst drückt sich unter anderem in der Dekoration von Moscheen und Gebäuden des öffentlichen Lebens aus. Das obige Bild zeigt ein Gewölbe im Großen Basar.

 

Im Großen Basar
Wer im Großen Basar einkaufen möchte, braucht viel Geduld, Verhandlungsgeschick, einen guten Orientierungssinn und unter Umständen einen gut gefüllten Geldbeutel.

 

Schuhputzer
Beim Ägyptischen Basar hinter der Yeni Valide Camii werden hauptsächlich Gewürze angeboten, aber ohne Schuhputzer geht im städtischen Alltag gar nichts.

 

Geschäft in Üsküdar
Eine typische Szenerie im Stadtteil Üsküdar. Die meisten Geschäfte sind zur Straße hin offen und angeboten wird alles, was im täglichen Leben benötigt wird, vom rostigen Nagel bis zum Klodeckel.

 

Auf der Galatabrücke
Angeln scheint in Istanbul Volkssport Nummer 1 zu sein. An allen möglichen und unmöglichen Plätzen wird gefischt wie hier auf der verkehrsreichen Galatabrücke.

 

Fischerboote
Fangfrisch werden die Fische noch auf den Booten zubereitet und unmittelbar vor Ort - auf kleinen Hockern sitzend - verzehrt.

 

 
     
 



 
     

                                                                                                                       

 

Logo PHOTObsession schwarzweiss

© 2000 by Norbert Riedl, Herzogenauracher Str. 96, 90431 Nürnberg
Alle Rechte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverwendung, insbesondere
von Fotomaterial, durch Dritte ist ohne schriftliche Genehmigung nicht gestattet.